Informationen zu Ihrem Hausanschluss

 

In der Planungsphase:

  • Damit die Hausanschlussleitung für Sie möglichst kostengünstig erstellt werden kann, sollte die Übergabestelle möglichst nahe der straßenwärts gelegenen Hauswand liegen.
  • Den Verlauf der Hausanschlussleitung als Verbindung zwischen der Versorgungsleitung des WBV Harburg und Ihrer Hausinstallation legen unsere Fachleute fest, die Ihre Wünsche so weit wie möglich berücksichtigen werden.
  • Bei der Planung müssen die einschlägigen Vorschriften, wie DIN und DVGW-Richtlinien berücksichtigt werden.

 

Der Antrag:

  • Der Hausanschluss wird vom Bauherrn beantragt. Das dafür vorgesehene Formblatt können Sie hier herunterladen:

(Das Formular ist im Acrobat- pdf Format abgelegt. Sie können es am Bildschirm ausfüllen und ausdrucken, jedoch besteht zur Zeit nicht die Möglichkeit, das Formular ONLINE abzuschicken! Sie benötigen den Acrobat- Reader um das Formular anzeigen zu können, einen Link finden Sie hier:)

Der Antrag:

Der Antrag ist auch beim WBV Harburg und Ihrer Gemeinde erhältlich und wird Ihnen auf Wunsch auch zugeschickt.

 

  • Bitte beachten Sie die Erläuterungen zum Antrag, die diesem beiliegen.
  • Bitte bedenken Sie, daß die Herstellung und Inbetriebnahme des Anschlusses auch von den jeweiligen Versorgungsmöglichkeiten abhängt. Mit unterschiedlichen Ausführungszeiten ist daher zu rechnen. Nach Eingang des Baukostenzuschusses wird der Anschluss im öffentlichen Bereich innerhalb einer Frist von 4 Wochen hergestellt, sofern die Witterungsbedingungen die Bauarbeiten zulassen.
  • Wichtig ist die Bestätigung in Punkt 6 durch Ihre Gemeinde.

Die Hausinstallation:

  • Die Hausinstallation umfaßt alle Anlagenteile vom Wasserzähler bis letzten Entnahmestelle. Sie darf nur durch einen lnstallateur hergestellt und unterhalten werden, der beim WBV Harburg zugelassen ist. Anlagen, die nicht von einem zugelassenem Vertragsunternehmen erstellt worden sind, werden nicht an das Versorgungsnetz angeschlossen
  • Bereits während der Bauzeit kann Wasser bezogen werden, sofern die Hausanschlussleitung bereits verlegt ist. In diesen Fällen ist jedoch darauf zu achten, daß der Wasserzähler besonders gegen Frost und Beschädigungen geschützt werden muß.
  • Der Wasserzähler wird nur auf Anforderung des Installateurs in seinem Beisein eingebaut und verplombt.

Rechtsgrundlagen:

  • Rechtsgrundlage zwischen Ihnen und dem Wasserbeschaffungsverband Harburg sind die privat-rechtlichen "Allgemeinen Versorgungsbedingungen (AVB-Wasser)" und die Anlagen I und II dazu. Sie wird von Ihnen mit der Stellung des Antrages zur Herstellung eines Hausanschlusses anerkannt.
  • Die AVB sowie die Anlagen dazu liegen dem Antrag bei und werden Ihnen auf Wunsch auch gern zugeschickt.
  • Der öffentlich-rechtliche Teil wird durch die Satzungen der Gemeinden geregelt.

Weitere Fragen?

Haben Sie noch weitergehende Fragen zu dem Hausanschluss, können sich mit uns über E-Mail in Verbindung setzen.

Nach oben