Schematischer Aufbau eines Wasserschutzgebietes

Muster eines Schutzgebietes
Muster eines Schutzgebietes

Wasserschutzgebiete umfassen das unterirdische Einzugsgebiet eines Wasserwerkes. Dabei wird ein Wasserschutzgebiet häufig in drei Zonen unterschiedlicher Schutzbestimmungen eingeteilt:

 

Zone I (Fassungsbereich): Sie betrifft das direkte Brunnenumfeld, in dem jede Bodennutzung untersagt ist.
Zone II (Engere Schutzzone): Das zum Brunnen hinströmende Grundwasser muss mindestens 50 Tage unterwegs sein, damit gesichert ist, dass eventuell enthaltene Krankheitserreger auf natürlichem Wege abgetötet werden. Im Bereich des WBV Harburg sind Schutzzonen II nicht vorhanden.
Zone III (Weitere Schutzzone): Die Begrenzung reicht bis zum Rand der Beanspruchung des Grundwasserkörpers. In großen Wasserschutzgebieten kann sie in Zone IIIA und IIIB unterteilt sein.

Nach oben