25. August 2016 16:03

 

24-h
Bereitschaftsdienst

Unsere
Servicenummer:
(04105) 5004-0

 

Für Sie rund um die Uhr erreichbar

KOWAS ist eine Kooperation von zwölf Wasserversorgungsverbänden im Elbe-Weser-Raum
Wassererlebnispfad

Sauberes Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel

Wasserbeschaffungsverband Harburg

Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Harburg ist für die Trinkwassergewinnung für große Teile des Landkreises Harburg und den südöstlichen Teil der Stadt Buxtehude verantwortlich. Dank umfassender Maßnahmen zum Wasserschutz im Kreis Harburg fördert der WBV qualitativ hervorragendes sauberes Trinkwasser.

Effektive Trinkwassergewinnung durch nachhaltigen Wasserschutz

Im Gegensatz zu privaten Wasserversorgern haben wir satzungsgemäß keine Gewinnerzielungsabsicht und können Ihnen daher das Trinkwasser zu einem extrem günstigen Preis anbieten. Ausschüttungen von Dividenden an Aktionäre oder Gesellschafter unterbleiben, sodass die erwirtschafteten Einnahmen in vollem Umfang der Wasserversorgung in Form von Wasserschutz und Trinkwassergewinnung zur Verfügung stehen.

 

Zur Aufklärung über das Lebensmittel Wasser beteiligen wir uns zudem, zusammen mit dem Freilichtmuseum Kiekeberg, an dem Projekt Wassererlebnispfad, welches für Besucher und Interessierte im Freilichtmuseum zugänglich ist.

Trinkwassergewinnung in der Region für die Region

51 engagierte und gut ausgebildete Mitarbeiter haben bei uns ihren Arbeitsplatz. Der WBV ist Mitglied der KOWAS (Kooperation von Wasserverbänden im Elbe-Weser-Raum). Innerhalb der Kooperation werden Aufgabenbereiche zusammengefasst, um zukünftig noch effizienter arbeiten zu können, wobei die Stärkung der kommunalen Wasserwirtschaft unser erklärtes Ziel ist.

Flüchtlingskrise

Der Wasserbeschaffungsverband Harburg sieht die Flüchtlingskrise als gesamtstaatliche Aufgabe an. In einem solchen Fall sollte jeder überlegen, wie er seinen Teil zur Bewältigung dieser Aufgabe beitragen kann.

Aufgrund seiner Struktur hat der Verband dabei nur geringe Möglichkeiten, die er wie folgt umsetzen möchte:

Die Verbandsgremien haben auf einer Versammlung am 19. November 2015 beschlossen, dass dem Landkreis Harburg bei dem Bau von Flüchtlingsunterkünften die Baukostenzuschüsse für die Wasseranschlüsse erlassen werden sollen. Berechnet werden sollen nur die entstandenen Selbstkosten.

Dies bedeutet für den Landkreis Harburg jeweils eine Entlastung von ca. 3.000 € bei kleinen bis mittleren Anlagen.

Der Wasserbeschaffungsverband Harburg will damit ein Zeichen setzen und appelliert gleichzeitig an alle, zu überlegen, wie man auf seine Weise unkompliziert und einfach helfen kann.

 

Verbandsvorsteher                             Geschäftsführer

Bodo Rick                                       Uwe Paschke

Wasser - ohne läuft nichts!

Sonderausstellung

im Freilichtmuseum am Kiekeberg

28. März 2015 bis 11. Sep. 2016

 

weitere Informationen...

Informationen zur Sonderausstellung
Sauberes Trinkwasser kommt von ! Verwaltungsgebäude in Seevetal-Hittfeld

Keine Artikel in dieser Ansicht.